Weitere Lesestart-Projekte

Bookstart Großbritannien
Bereits im Jahr 1992 fand das erste „Bookstart" Projekt in Großbritannien statt. Bis heute erhält jede Familie eines neugeborenen Kindes einen Beutel mit Büchern, der vom Gesundheitsberater bei der Untersuchung im 8. Monat übergeben wird. Auch eine Einladung zum Besuch der örtlichen Bibliothek gehört zu diesem Geschenk. Es hat sich gezeigt, dass sich „Bookstart" nachhaltig positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirkt. Die britische Regierung hat deshalb das Programm um zwei weitere Büchergaben erweitert, so dass jedes Kind während der ersten vier Lebensjahre in den Genuss von drei Büchergaben kommt. Bookstart wird flächendeckend in Großbritannien durchgeführt.
http://www.bookstart.org.uk/

Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen
Basierend auf „Bookstart" sind zahlreiche Nachfolgeprojekte entstanden - auch in Deutschland, so beispielsweise die bundesweite Lesestart-Kampagne der Stiftung Lesen „Lesestart - die Lese-Initiative für Deutschland". Im Zeitraum vom Sommer 2008 bis Sommer 2010 wurden im Rahmen der Aktion bundesweit etwa 800.000 Lesestart-Sets von Kinderärzten während der U6-Vorsorgeuntersuchung überreicht.
Ab Herbst 2011 wurde dieses Konzept im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung als Projekt "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen" weitergeführt. Hier bekommen Kinder drei mal ein Buch geschenkt: im Alter von ca. 1 Jahr bei der U6-Vorsorgeuntersuchung, im Alter von drei Jahren von der Bibliothek und mit 6 Jahren bei der Einschulung. Alle Informationen zum Projekt finden Sie hier: http://www.lesestart.de/

Lesestart - mit Büchern wachsen
Nicht nur bundesweit, sondern auch einzelne Bundesländer haben erfolgreich frühkindliche Leseförderprojekte organisiert. Zu nennen ist auch hier die Stiftung Lesen mit ihrem Modellprojekt in Sachsen „Lesestart - mit Büchern wachsen".Auf den Ergebnissen der Begleitforschung basierend, sollten die Möglichkeiten und Bedingungen einer erfolgreichen Implementierung des Konzeptes im gesamten Bundesgebiet aufgezeigt werden.

Die Professur für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig hat die Evaluierung des dreijährigen sächsischen Modellprojekts zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung „Lesestart – Mit Büchern wachsen", beendet. Die Ergebnisse der Evaluation sind hier abrufbar.

lOSlesen - Leseförderung von Anfang an
lOSlesen ist eine Initiative der sechs hauptamtlich geleiteten Bibliotheken in der Stadt und im Landkreis Osnabrück unter fachlicher Begleitung der Beratungsstelle für öffentliche Bibliotheken Weser-Ems. Das Projekt startete Mitte des Jahres 2008 und war zunächst auf drei Jahre angelegt. Das Projekt wurde um eine zweite dreijährige Projektphase von 2011 bis 2014 erweitert und um das Modul „Mit 2 dabei“ – Leseförderung für Kinder von 2 – 3 Jahren ergänzt. Hierbei sollten Kinder mit Migrationshintergrund besonders angesprochen werden. In einem dritten Projektzeitraum von Juni 2014 bis Mai 2017 wurde das dritte Module "LOSlesen zieht Kreise" eingeführt, bei dem die Sprach- und Leseförderung in Kooperation mit anderen lokalen Partner gestärkt werden sollte.

Die Homepage des Projektes ist unter folgender URL zu finden http://loslesen-os.de/

Der Evaluationsbericht mit den Ergebnissen der ersten drei Projektjahre steht auf den Seiten des nifbe ( Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung) zum Download zur Verfügung.


Buchstart Hamburg
Seit Anfang 2007 erhält jedes Kind in Hamburg eine Buchstart-Tasche, die von einem der 140 Hamburger Kinderärztinnen und -Ärzte während der U6-Vorsorgeuntersuchung übergeben wird. Darüber hinaus organisiert Buchstart "Gedichte für Wichte". In Kooperation mit verschiedenen Partnern finden kostenlose Eltern-Kind-Gruppen statt, in denen Bilderbücher und gesprochene Sprache im Mittelpunkt stehen.
Die Homepage enthält viele Informationen zum Projekt, praktische Tipps und Texte und Materialien zum Download. 

Buchstart Lüneburg
Buchstart Lüneburg ist ein Projekt des Netzwerk Leseförderung Lüneburg e.V. Das NLL hat das Buchstart Projekt aus Hamburg in Lizenz für Stadt und Landkreis Lüneburg übernommen. Die Kosten der Aktion werden durch Spenden finanziert. Die Buchstart-Tasche enthält zwei Bilderbücher, Informationen von und über Bibliotheken und einen mehrsprachigen Elternratgeber zum Thema Vorlesen. Verteilt werden die Taschen an etwa 1-Jährige Kinder und deren Eltern bei der U6-Vorsorgeuntersuchung.
Nähere Einzelheiten zum Projekt finden Sie hier.

Buchstart Celle
Die Bürgerstiftung Celle führt in Kooperation mit der Bibliotheksgesellschaft Celle und den Öffentlichen Büchereien das Projekt Buchstart durch. Auch in Celle wird das Projekt in Lizenz von der Kulturbehörde Hamburg übernommen. In Celle wird das Projekt in zwei Stufen durchgeführt. Bei Stufe 1 wird den etwa 1-Jährigen Kindern während der U6-Vorsorgeuntersuchung das Lesestart-Set überreicht. Stufe 2 knüpft nach etwa einem Jahr an und den Kindern wird während der U7-Vorsorgeuntersuchung ein Set mit einem weiteren Buch überreicht sowie Informationen zum Vorlesen.
Alle teilnehmenden Bibliotheken, Ärzte und weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der projekteigenen Homepage.

Buchstart Schweiz
So wie in Deutschland wurden auch im internationalen Raum Projekte zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung initiiert. „Buchstart Schweiz", das von Bibliomedia Schweiz, dem Schweizer Institut für Kinder- und Jugendmedien, dem NordSüd-Verlag und Axa Winterthur unterstützt wird, ist eines davon. Ausführliche Informationen und Materialien finden Sie auf der Projekthomepage.

Bookstart Bozen
Ein anderes Leseförderprojekt läuft in Italien in der deutschsprachigen Autonomen Provinz Bozen. Dort bekommen Eltern nach der Geburt ihres Kindes einen Anforderungsschein für zwei Buchpakete, die dem Kind im Alter von 6 bzw. 8 Monaten zugeschickt werden.
Homepage Bookstart Bozen