Fake Hunter

Fake Hunter

Medien sind ein fester Bestandteil unseres Alltags. Wir alle nutzen sie, um uns über verschiedenste Themen zu informieren, sei es durch Tageszeitungen, auf Online-Portalen, per E-Mail-Newsletter usw.

Die Meldungen in den Medien beeinflussen, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. In sozialen Netzwerken und im Internet machen vermehrt Falschmeldungen (sogenannte FakeNews) die Runde und verunsichern Kinder und Jugendliche. Diese haben noch kein Problembewusstsein für die Wirkung von FakeNews und wissen nicht, wie sie Nachrichten und Meldungen überprüfen und als Falschmeldungen entlarven können.

Hier setzt das Projekt „FakeHunter“ an, welches die Büchereizentrale Schleswig-Holstein in 2019 in Kooperation mit der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig- Holstein e.V.  entwickelt hat und welches im November 2020 um die "FakeHunter Junior" erweitert wurde.

Aufgrund des großen Erfolgs in Schleswig-Holstein und zahlreicher Anfragen nach einer Ausweitung auf andere Bundesländer, hat die Büchereizentrale Schleswig-Holstein beschlossen, die Materialien auch für Bibliotheken anderer Länder zur Verfügung zu stellen.

FakeHunter Junior (für 4. und 5. Klasse): Krimispiel "Aufruhr in Seedorf"

Mit dem Krimispiel "FakeHunter Junior“ unterstützen Öffentliche Bibliotheken die örtlichen Schulen als Bildungspartner bei der Vermittlung von Informations- und Recherchekompetenz. Spielerisch werden Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen an Methoden herangeführt, um einen kritischen Umgang mit digitalen und analogen Medien zu erlernen und Falschinformationen zu erkennen. Das Krimispiel kann von interessierten Bibliotheken zur Kooperation mit Schulen eingesetzt werden. Alle benötigten Informationen und Materialien stehen auf der Homepage.

FakeHunter (für 8. Klasse): Planspiel

Das Planspiel richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse. In dem Spiel wird den Jugendlichen vermittelt, was FakeNews sind und wie Meldungen auf Echtheit geprüft werden können.

Interessierte Bibliotheken, die das Planspiel einsetzen möchten, müssen vorher an einer Schulung teilgenommen haben. In dieser Schulung lernen die Bibliotheken das Planspiel kennen und bekommen Materialien an die Hand, um die „FakeHunter“ selbst durchzuführen. Das Planspiel kann dann von geschulten Bibliotheken vor Ort in der Bibliothek eingesetzt und zur Kooperation mit Schulen genutzt werden. Das Planspiel kann in Kooperation mit einem Partner (z. B. vom Präventionsrat o. ä.) durchgeführt werden.

Termine für die Schulung zu FakeHunter (für 8. Klasse): Planspiel

Die Präsenzveranstaltungen im November 2020 mussten aufgrund der aktuellen Situation leider ausfallen.
Es wurden alternativ online-Seminare über die Plattform "edudip" angeboten.

Für 2021 ist eine online-Schulung (aufgeteilt auf zwei Termine) über die Plattform Zoom geplant:  

  • Die., 27. April 2021, 10.00 - 13.00 Uhr (Teil 1)
  • Die., 18. Mai 2021, 10.00 - 13.00 Uhr (Teil 2)

Anmeldungen unter Telefon: 04941 / 97379-30 oder per E-Mail unter E-Mail: bst-weser-ems@bz-niedersachsen.de.

 

Begleitende Materialien

Themenpaket

Das Themenpaket "Fake News" kann von den Bibliotheken entliehen und an die Schulen weitergegeben werden, mit denen das Planspiel in Kooperation durchgeführt wird. In dem Themenpaket sind rund 25 Medien enthalten. Zum einen Hintergrundinformationen für Lehrende und Unterrichtsmaterialien für eine Lerneinheit zum Thema "Fake News/Medienbildung". Zum anderen spannende Romane zum Thema "Fake News" für Jugendliche, die sich auch als Klassenlektüre eignen, sowie Sachbücher für Schülerinnen und Schüler, um sich über "Fake News" zu informieren.

(c) Büchereizentrale Niedersachsen: Themenpaket

(c) Büchereizentrale Niedersachsen, 2020: Themenpaket "Fake News"

Arbeitshilfe